Von der Skizze
zum fertigen
Produkt

"Es ist jeden Tag fesselnd mit motivierten Mitarbeitern an der Entwicklung von neuen Fahrzeugen der Kunden mitarbeiten zu dürfen."

Andre Osterhues, Leitung Entwicklung

Der Kunde benötigt eine neue Baugruppe: Am Anfang haben wir lediglich ein Designmodell und ein Lastenheft in der Hand, mit deren Hilfe wir den ersten Prototyp entwickeln. Der Kunde gibt die Rahmenbedingungen vor, und der Rest ist Aufgabe unserer Entwickler. Sie sorgen dafür, dass die Baugruppe funktioniert und alle sichtbaren Teile gut aussehen und sich ebenso gut anfühlen. Sie achten darauf, dass die Kundenanforderungen zu 100% erfüllt werden. Dazu verwenden sie alle verfügbaren Techniken wie FEM, Moldflow-Simulationen und Validierungen der Anforderungen aus dem Lastenheft. Schließlich darf beim Serienstart nichts mehr schiefgehen.

Dabei binden wir unsere Kunden in die Entwicklung ein. Wir konstruieren anschaulich in Catia V5 und erstellen immer wieder Muster – zum Beispiel im 3-D-Druck. So erhalten unsere Auftraggeber über die komplette Zeit der Entwicklung einen transparenten Einblick in unsere Arbeit.